KV Würzburg - Land

Mitgliederrekord - Grüne in Unterfranken gehen optimistisch ins Landtagswahljahr
 
Würzburg, 30.12.2017
 
Zum Jahreswechsel verzeichnen Bündnis 90 / Die Grünen Unterfranken so viele Mitglieder wie noch nie in ihrer Geschichte. "Wir hatten das ganze Jahr über einen starken Zulauf. Insgesamt sind heute 930 Menschen in Unterfranken Mitglied bei den Grünen. Das sind 75 mehr als noch vor einem Jahr und so viele wie noch nie in unserer Geschichte," freut sich Patrick Friedl, Bezirksvorsitzender aus Würzburg. "Auch der Zulauf bei der Grünen Jugend Unterfranken ist außergewöhnlich stark. Bisher hatten wir schon in Aschaffenburg und Würzburg zwei sehr aktive Kreisverbände der Grünen Jugend. Im Herbst ist nun noch ein Kreisverband in Main-Spessart dazu gekommen. Und im Januar wird sich in Bad Kissingen die Grüne Jugend wieder neu gründen," ergänzt er. Die aktive Jugend schlägt sich auch in einer stärkeren Vertretung auf Landes- und Bundesebene nieder: Mit Sebastian Hansen aus Waldbüttelbrunn wurde 2017 ein unterfränkischer Vertreter in den Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern gewählt, und Niklas Wagener aus Aschaffenburg hat erfolgreich für den Bundesvorstand der Grünen Jugend kandidiert.
Weiterlesen ...

Fotograf und Grünen-Politiker Marquardt kritisiert in Würzburg Abschiebepraxis nach Afghanistan

Würzburg/ Große Diskussionen gibt es derzeit über die Abschiebepraxis von abgelehnten Asylbewerbern nach Afghanistan. Nach Einschätzung der Bundesregierung gibt es im Norden Afghanistans und in Kabul so sichere Gebiete, dass dorthin nach Bundesinnenminister de Maizière „verantwortungsvoll“ abgeschoben werden könne. Wie die Strukturen und die Situation tatsächlich sind, darüber informierte der Fotograf Erik Marquardt bei seinem Vortrag im Felix-Fechenbach-Haus. Eingeladen hatten Bündnis 90/Die Grünen in Stadt und Landkreis Würzburg und der Saal war rappelvoll. Gut 150 Gäste waren gekommen, darunter auch viele Afghanen sowie ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierte Menschen. 

Weiterlesen ...

Fotovortrag der Würzburger Grünen im FFH in Grombühl

Die Würzburger Grünen greifen mit einem Fotovortrag die Diskussion der letzten Monate über die Abschiebung Geflüchteter nach Afghanistan auf. Kreisvorsitzender Martin Heilig: „Viel wurde über die Situation in Afghanistan diskutiert. Kann man verantworten, Menschen dorthin abzuschieben? - Wir sagen: Nein.“ Demgegenüber werde die Lage von der Bundesregierung leider noch anders beurteilt: Afghanistan sei sicher genug. Doch vor Ort waren nur die wenigsten Menschen. Der Fotograf Erik Marquardt hat oft die Fluchtroute über den Balkan bereist und hat die Situation in eindrücklichen Bildern festgehalten. Anfang 2017 war er zuletzt in Afghanistan und hat dort die Sicherheitslage und die Situation der Geflüchteten dokumentiert.

Weiterlesen ...

Gut 60 Interessierte waren ins Felix-Fechenbach-Haus in Grombühl gekommen, um die engagierten Reden von Martin Heilig, Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis Würzburg, und Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayrischen Landtag, zu hören.

Martin Heilig weist in seiner Rede auf den um sich greifenden, gefährlichen Populismus in Europa hin – und erklärt, nur mit einer klaren Haltung und Kommunikation auf Augenhöhe könne diesem wirksam begegnet werden. Beides hätten sich die Grünen in Würzburg auch für den nun anstehenden Wahlkampf vorgenommen. Martin betont das klare grüne Ja zur Zuwanderung und bekräftigt, dass für die Grünen die innere Sicherheit ein sehr wichtiges Thema ist. Die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden sei von zentraler Bedeutung.

Katharina Schulze stellte die Bedeutung von Europa besonders heraus. Das klare und unbedingte Bekenntnis zur Europäischen Union zeichne die Grünen aus. Man stehe zu 100% hinter Europa, wolle nicht nur ein bißchen Europa, nicht nur ab und zu Europa, wenn es gerade passe. Die CSU hingegen werde immer mehr zur reinen Regionalpartei („Bavaria first“), deren Vorsitzender Seehofer sich zudem nicht zu schade sei, sich bei Despoten dies- und jenseits des Atlantiks anzubiedern. Angesichts der Flüchtlingspolitik der CSU frage sie sich beinahe täglich, wofür das „C“ im Parteiname eigentlich noch stehe.

Musikalische Umrahmung gab es von SLTSCH!, die Aktuelles aus Politik und Gesellschaft feinsinnig-ironisch in ihren Songs verarbeitet haben. Ein gelungener Start in den Wahlkampf 2017!

Bericht zur gemeinsamen Aufstellungsversammlung der Grünen Kreisverbände Würzburg Stadt und Land zur Wahl des/der Bundestagsdirektkandidaten/in

Martin Heilig erneut als Bundestagsdirektkandidat gekürt!

Zur öffentlichen Aufstellungsversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für den Stimmkreis Würzburg (Stadt und Land), die dieses Jahr in Höchberg stattfand, einer der GRÜNEN Hochburgen im Landkreis,  war der Saal im Gasthaus Lamm bis in die letzten Reihen gefüllt. Siebenundfünfzig GRÜNE aus Stadt und Land waren gekommen, um einen der ihren zum gemeinsamen Kandidaten zu küren und um ihm ihr Vertrauen auszusprechen, die GRÜNEN erfolgreich durch den Bundestagswahlkampf zu führen. Dazu kamen noch einige Interessierte und SymphatisantInnen.

Wie schon vor 4 Jahren hatte sich neben Martin Heilig auch Michael Gerr, Stadtrat in Würzburg, wieder als Kandidat zur Wahl gestellt. Kompliment den beiden, im nächsten Jahr ihr Privatleben hinter der Kandidatur einordnen zu wollen.

Die politischen Reden der beiden Kandidaten waren sehr unterschiedlich wie auch die Kandidaten selbst. Michael Gerrs politischer Schwerpunkt ist die umfassende gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen zusammengefasst unter dem Stichwort Inklusion. Er will konkrete Politik machen, so wie er sich bereits in vielen Gremien vom Stadtrat bis hin zum Sprecher des grünen Bundesarbeitskreis Behindertenpolitik einbringt. Mit einer engagierten Rede stellte er unter Beweis, dass er das Format für ein Bundestagsmandat hat.

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Termine

24 Jan 2019
19:00 Uhr
Neujahrsempfang der Grünen Würzburg-Stadt
28 Jan 2019
19:00 Uhr
Vorbesprechung für die Gemeinderatssitzung Veitshöchheims
02 Feb 2019
00:00 Uhr
bis 03 Feb 2019 Uhr
Landesdelegiertenkonferenz 2019
02 Feb 2019
00:00 Uhr
bis 03 Feb 2019 Uhr
Landesdelegiertenkonferenz 2019

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du