KV Würzburg - Land

Ortstermin der Landkreis-Grünen mit MdEP Martin Häusling im Weinberg bei Randersacker

„Das sind mir die liebsten Ortstermine“, erklärte Martin Häusling (MdEP), agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament, im Weinberg bei Randersacker, ein Glas Weißwein von Ethos-Winzer Thomas Schenk in der Hand.

Weiterlesen ...

Am 4. Februar wurde auf unserer Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Folgende Pressemitteilung haben wir dazu veröffentlicht:

Einen Generationswechsel haben die Grünen des Landkreis Würzburg mit den Wahlen zu einem neuen Vorstand vollzogen.

Weiterlesen ...

Mitgliederrekord - Grüne in Unterfranken gehen optimistisch ins Landtagswahljahr
 
Würzburg, 30.12.2017
 
Zum Jahreswechsel verzeichnen Bündnis 90 / Die Grünen Unterfranken so viele Mitglieder wie noch nie in ihrer Geschichte. "Wir hatten das ganze Jahr über einen starken Zulauf. Insgesamt sind heute 930 Menschen in Unterfranken Mitglied bei den Grünen. Das sind 75 mehr als noch vor einem Jahr und so viele wie noch nie in unserer Geschichte," freut sich Patrick Friedl, Bezirksvorsitzender aus Würzburg. "Auch der Zulauf bei der Grünen Jugend Unterfranken ist außergewöhnlich stark. Bisher hatten wir schon in Aschaffenburg und Würzburg zwei sehr aktive Kreisverbände der Grünen Jugend. Im Herbst ist nun noch ein Kreisverband in Main-Spessart dazu gekommen. Und im Januar wird sich in Bad Kissingen die Grüne Jugend wieder neu gründen," ergänzt er. Die aktive Jugend schlägt sich auch in einer stärkeren Vertretung auf Landes- und Bundesebene nieder: Mit Sebastian Hansen aus Waldbüttelbrunn wurde 2017 ein unterfränkischer Vertreter in den Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern gewählt, und Niklas Wagener aus Aschaffenburg hat erfolgreich für den Bundesvorstand der Grünen Jugend kandidiert.
Weiterlesen ...

Fotograf und Grünen-Politiker Marquardt kritisiert in Würzburg Abschiebepraxis nach Afghanistan

Würzburg/ Große Diskussionen gibt es derzeit über die Abschiebepraxis von abgelehnten Asylbewerbern nach Afghanistan. Nach Einschätzung der Bundesregierung gibt es im Norden Afghanistans und in Kabul so sichere Gebiete, dass dorthin nach Bundesinnenminister de Maizière „verantwortungsvoll“ abgeschoben werden könne. Wie die Strukturen und die Situation tatsächlich sind, darüber informierte der Fotograf Erik Marquardt bei seinem Vortrag im Felix-Fechenbach-Haus. Eingeladen hatten Bündnis 90/Die Grünen in Stadt und Landkreis Würzburg und der Saal war rappelvoll. Gut 150 Gäste waren gekommen, darunter auch viele Afghanen sowie ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierte Menschen. 

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du