KV Würzburg - Land

GRÜNE Bergtheim

Zur Homepage GRÜNE Bergtheim ->


 

  1. Foto: Irene Konrad

    Wir brauchen unbedingt ein GESAMTKONZEPT für die Spielplätze in Bergtheim, Dipbach und Opferbaum.

    Deshalb fordern wir und andere Gemeinderäte die Gründung eines "Konzeptteams Spielplätze".

    Vielmehr muss ein langfristiges Konzept erarbeitet werden, dass den Erhalt und den systematischen Ausbau der gemeindlichen Spielplätze, beinhaltet.

     

    Schnellschüsse bis hin zur Aufgabe von Spielplätzen müssen wenn möglich vermieden werden.

     

    WAS MEINT IHR?

    Wir freuen uns auf Eure Kommentare in Facebook

     

    Und hier ein Mainpost-Bericht dazu vom 10.05.2021: "Wird der Spielplatz in der Ertelsiedlung zum Bauplatz ?"

     

  2. hier in Auszügen der Bericht des BR vom 01.02.2021:

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/ns-beteiligung-gemeinden-diskutieren-ueber-nikolaus-fey-strassen,SNYZNw5

     

    NS-Beteiligung: Gemeinden diskutieren über Nikolaus-Fey-Straßen

    Über 20 Mal taucht Nikolaus Fey als Namensgeber für Straßen in Unterfranken auf. Doch ein Gutachten legt nahe: Der Mundart-Dichter hatte eine ausgeprägte NS-Vergangenheit. Viele Orte ringen nun mit dem richtigen Umgang damit.

    Die Nikolaus-Fey-Straße in Bergtheim könnte nicht gewöhnlicher wirken. Anfang der 1980er-Jahre wurde das Areal als Neubaugebiet im Landkreis Würzburg ausgewiesen. 26 Hausnummern, viele Familien leben hier, bei manchen sind die Kinder bereits ausgezogen. Doch seit kurzem diskutiert die Gemeinde über den Namensgeber der Straße. Denn der Mundart-Dichter Nikolaus Fey hat eine aktive NS-Vergangenheit, so steht es in einem Gutachten.

  3. Zunächst stellte die Kämmerin einen soliden Haushalt für 2021 vor und erläuterte die wichtigsten Punkte.
    Im Anschluss wurde über unsere Anträge zum Haushalt diskutiert. Bei fast allen Entscheidungen herrschte hoher Konsens im Rat.
    Vielen Dank an die Kolleg*innen im Gemeinderat.
     
    Hier die Ergebnisse:
     
    Projektplanung RADWEG Bergtheim-Dipbach
    Ergebnis:
    - Es wird geprüft, ob im Rahmen des geplanten
    Ausbaus der WÜ 4 zwischen Bergtheim und Dipbach der Bau eines Radwegs denkbar ist.
    - Es werden von der Gemeinde auch alternative Routenführungen geprüft.
    - Das Thema wird weiterverfolgt.
  4. Eine gute Entscheidung
    Gestern wurde unser Antrag auf Umbenennung der Nikolaus-Fey-Straße im Gemeinderat diskutiert.
    Der gelungene Zeitungsbericht gibt einen guten Einblick über die gestrige Entscheidung zur Nikolaus-Fey-Straße in Bergtheim.
    Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und haben zunächst ein Etappenziel erreicht.
    Vor allem jetzt ist die Information und Beteiligung der Bürger*innen sehr wichtig!!!
    Vielen Dank an den Bürgermeister für den konstruktiven Beschlussvorschlag und die Kolleg*innen im Gemeinderat, die mit nur zwei Gegenstimmen für den nächsten Schritt gestimmt haben.

     

    Nachfolgend der Mainpost Bericht vom 12.01.2021 von Irene Konrad über die Gemeinderatssitzung vom 11.01.2021:

    https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/nikolaus-fey-strasse-bergtheimer-rat-will-ohne-zeitdruck-entscheiden-art-10551731

  5. Die Bergtheimer Grünen haben am 08.01.2021 fristgerecht ihre Anträge zum Haushalt 2021 eingereicht.

    Diese sind in der Übersicht:

    1. Projektplanung Radweg Bergtheim-Dipbach
    2. Internetanschluss mit WLAN und Präsentationsmöglichkeit für das Gemeindehaus Dipbach
    3. Fokusberatung Klimaschutz
    4. Budget für den künftigen Umweltbeirat
    5. Mittel zur Weiterentwicklung des ehem. Minigolfgeländes
    6. Ausbildung eines Mitarbeiters des Bauhofes zum Baumkontrolleur

     

    Nachfolgend die Anträge im Wortlaut:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Bergtheim Gemeinderats-Mitglieder 2020

Carsten Volkrad
Rudi Faatz
Michael Burger

Termine Bergtheim

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.