KV Würzburg - Land

Christoph Trautner

Christoph Traut...

Fraktionsvorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Mitglied im Bauausschuss
  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss

 

 

Katharina Brandl

Katharina Brand...

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Mitglied im Hauptausschuss
  • Mitglied im Finanzausschuss
  • Mitglied im Kulturausschuss
  • Seniorenbeauftragte

 

0
0
0
s2sdefault

Sehr geehrter HerrBürgermeister sehr geehrte Damen und Herren Stadträte

auch dieses Jahr ist inEibelstadt der Haushaltsentwurf ausgeglichener braucht keine Neuverschuldunges werden weiter konsequent alte Schuldenabgebaut und der Verwaltungshaushalt enthält eine Zuführungvon 328.000 € zum Vermögenshaushalt.

Während der Bund und die Länder durch die Bankenkrise 20 Billionen (das sind pro Bürger ca. 25 000 €) an Schulden angehäuft haben wirtschaftete Eibelstadt solide und verantwortlich und lebt nicht über seine Verhältnisse. Eibelstadts Schulden werden sich von 601 € auf 573 € pro Einwohner dieses Jahr verringern!

Im Vermögenshaushalt sind Investitionen in die Infrastuktur (Parkplätze Kreisverkehr Straßenerneuerung Theilheimer Weg) als auch für die Denkmalpflege (Stadtmauer) und Ortsverschönerung (Renovierung der Stadttore) vorgesehen.

Dieser Haushalt investiert nicht nur in die Zukunft sondern bewahrt auch das besondere kulturelle Erbe der Altstadt. Außerhalb des Haushalts wird ein Investitionsprogramm von ca. 1 1 Millionen Euro fürPhotovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden aufgestellt.

Damit leistet der Stadtrat nicht nur einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutzsondern dadurch werden auch noch Gewinne für die Stadt erzielt.

Neben dem Hotel wird jetzt ein Seniorenzentrum vom Kommunalunternehmen des Landkreises gebaut und dahinter werden Wohnungen für betreutes Wohnen errichtet die beide zusammen mit einem fortschrittlichen Blockheizkraftwerk beheizt werden. Dies ist ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz und zur Daseinsvorsorge der Bürger. Der Haushaltsentwurf 2011 und das Investitionsprogramm für Photovoltaik sind richtungsweisend für die Kommunalpolitik.

Christoph Trautner

0
0
0
s2sdefault

Newsletter abonnieren

captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du