KV Würzburg - Land

Heuer bereiteten Die Grünen für die Kinder und Betreuer vom Ferienspielplatz in Ochsenfurt ein vegetarisches Mittagessen zu: Reis mit Gemüse italienischer Art. Entgegen mancher Bedenken wurde das Gemüse von vielen Kindern wertgeschätzt - allerdings nicht von allen so dass am Schluss kein Reis mehr übrig war jedoch jede Menge Gemüse in Sahnesoße. „Das war ein Experiment - beim nächsten Mal gibt‘s einfach doppelt so viel Reis und halb so viel Gemüse“ war das Fazit von Ex-Stadtrat Peter Liczewski. Uneingeschränkten Zuspruch dagegen fanden die Wassermelonen die Stadträtin Britta Huber als Nachspeise in handliche Stücke schnitt. Interessante Erkenntnis am Rande: Die Betreuer waren mit dem vorübergehend auf das linke Mainufer verlegten Platz gar nicht unglücklich weil er viel übersichtlicher sei und dadurch weniger Aufwand bei der Aufsicht der Kinder bedeute. Sie könnten es sich gut vorstellen auch in den nächsten Jahren das Gelände zu nutzen. Der Ferienspielplatz musste heuer wegen Bauarbeiten vorübergehend auf das andere Mainufer umziehen. „Kleinspreißelfurt“ ist schon seit einigen Jahren das Thema des Ochsenfurter Ferienspielplatzes. Die Kinder bauen aus vielen Stapeln Holz ein ganzes Hüttendorf auf und spielen unter kompetenter Aufsicht soziales Dorfleben.


Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du