KV Würzburg - Land

Nach Meinung einiger Ratsmitglieder machen die Birken „Dreck“ lösen Allergie aus und passen nicht ins Ortsbild!

Ich kann mich diesem Meinungsbild nicht anschließen!

Laut Schreiben des Fachberater für Gartenkultur und Landschaftspflege im Landratsamt Würzburg vom 28. März 2014 „… dass die Birken mit einem geschätzten Alter von ca 40 Jahren noch viele Jahrzehnte an Lebenserwartung haben und der derzeitige Zustand der Birken weist keine Verkehrssicherheitsmängel auf.“ 

Herr Gerner führte weiter aus daß mit dem Beseitigen der Birken der Aufwand für das Ausfräsen der Birkenstümpfe sowie das Herstellen der Pflanzenlöcher und Neubepflanzung Kosten in Höhe von ca. 15.0000€ entstehen werden.
Der Beschlußvorschlag der Gemeinde dass die Birken sowie die Weiden entlang des Dreschplatzes komplett entfernt werden und als Ersatz 4 Pyramiden-Hainbuchen gesetzt werden wurde mit 11 : 2 gegen die Stimmen von SPD und GRÜNEN angenommen.
Mir ist unerklärlich warum die Gemeinde Theilheim gerade in Zeiten von Luftverschmutzung Feinstaub und Klimaänderung einen gesunden Baumbestand der auch für eine gewisse Lebensqualität steht und meiner Ansicht nach auch das Ortsbild verschönert abholzen will. Die Kosten dieser Aktion wären anderweitig sicherlich besser angelegt.

Zusammenfassend: DIE BIRKENALLEE DARF NICHT STERBEN!

Fred Stahl
Gemeinderat
Kreisrat
Sprecher des OV Grüne/Theilheim

Wer sich an der Unterschriftenaktion gegen das Fällen der Birken ist kann sich hier durch das anklicken des Links eintragen.


Newsletter abonnieren

captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du