KV Würzburg - Land

Pressemitteilung: Aussagen des Bauamtsleiters nicht akzeptabel

In dem Zeitungsartikel der Main-Post vom 28.07.2015 „Wasser auf die Mühlen der Fischzuchtgegner“ wird von einem Telefongespräch berichtet das der Bauamtsleiter der Gemeinde Waldbüttelbrunn Georg Ries mit dem ISU-Umweltinstitut geführt hat. Dieses nimmt für die BI "Rettet das Aalbachtal" Messungen an der Quelle in Roßbrunn vor. Herr Ries gab gegenüber der Main-Post als Grund für den von ihm getätigten Anruf an „er habe lediglich wissen wollen ob das ISU selbst misst“. Dies begründete er damit dass sich die Gemeinde dann ihre eigenen Messungen die auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hin beschlossen wurden sparen könne.

Wir finden diesen Vorgang äußerst bedenklich. Herr Ries hat wohl nicht verstanden dass ein Beschluss des Gemeinderates in jedem Fall umgesetzt werden muss und nicht nach Gutdünken von Verwaltungsmitarbeiter*innen geändert oder ausgesetzt werden kann. Es drängt sich für uns die Frage auf ob Herr Ries die Absicht hat die Umsetzung des Beschlusses des Gemeinderates aktiv zu behindern; dieses Empfinden rührt auch daher dass Herr Ries sich schon in der Gemeinderatssitzung vom 26.01.15 gegenüber dem Antrag der Grünen-Fraktion auf Messung des Wasserdargebots ablehnend verhalten hat und sich stattdessen stark für die Fischzuchtanlage eingesetzt hat. Eine derartige Behinderung wäre absolut inakzeptabel und müsste sofort gestoppt werden. Wir fordern deswegen den Bürgermeister und die Verwaltung auf den Beschluss des Gemeinderates auch weiterhin vollständig umzusetzen!


Newsletter abonnieren

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du