KV Würzburg - Land

Sehr geehrter Herr Landrat , meine Damen und Herren,

der Haushaltsentwurf 2018 enthält für und GRÜNE wichtige Investitionen, die den Landkreis zukunftssicher machen:

Sanierung und Ausbau der Main-Klinik in Ochsenfurt mit Ausbau der Zufahrtswege, Ausbau des Hallenschwimmbades an der Wolfskehl- Realschule, Sanierung der Rupert-Egenberger-Schule in Höchberg und Veitshöchheim, das Radwegeförderprogramm,  die Verbesserung der Infrastruktur im Landkreis und nicht zuletzt und endlich die Pflanzung einer Birnbaunmreihe in Oberpleichfeld.

Viel zu kurz kommt 2018 und kam 2017 die Förderung und der Ausbau des ÖPNV. Wir weisen darauf hin, dass der Kreistag einmal beschlossen hat bis zu 3 % der Kreisumlage als Verlustausgleich für den ÖPNV auszugeben. Das wären ca. 4,5 Millionen. Tatsächlich beträgt der geschätzte Verlustausgleich nur 1 Million für 2018. Da ist noch erheblich Luft nach oben für Verbesserungen im ÖPNV gegeben, wie dies auch alle Fraktionsvorsitzenden im Kreisausschuss festgestellt haben. Wir warten  gespannt auf Ihre Vorschläge, Herr Schraml.

Dies alles können wir bisher

  1. ohne Aufnahme neuer Kredite
  2. und bei gleichzeitiger Tilgung alter Schulden und insbesondere durch vorzeitige und außerplanmäßige Tilgung

Trotzdem dürfen wir uns keine weiteren teuren Straßengeschenke leisten und müssen die Parkraumgestaltung am Landratsamt als Chance sehen, das gesamte Gelände neu zu begrünen, um so den Sauerstoffgehalt und die Frischluft zu verbessern. Dazu brauchen wir einen Grünordnugsplan für das gesamte Gelände, in dem die Pflanzung neuer resistenter Bäume mit einbezogen wird. Von mir aus kann das ganze LRA in einem Wald von Bäumen versinken. Wenn darunter neue Parkplätze entstehen, kann mir das nur recht sein. So schaffen wir für die Angestellten und Besucher eine enorme Luftverbesserung und leisten eine Beitrag zum Klimaschutz.

Lange und sehr intensiv haben wir uns über die Entlastung der Kommunen diskutiert. Wir können nur für das Jahr 2018 ausnahmsweise und mit schweren Bauchschmerzen einer einmaligen Kreisumlagensenkung von  3 %  zustimmen, wenn klar ist, dass die 2019 , also im Wahljahr , ernsthaft dies erneut auf den Prüfstand kommt.

Christoph Trautner

Fraktionssprecher GRÜNE

 


0
0
0
s2sdefault

Newsletter abonnieren

captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du